Filmarchiv | Das Phantom der Oper (1925)

Das Phantom der Oper (1925)

Regie: Rupert Julian

Die Pariser Oper. Ein mysteriöses Phantom droht den neuen Direktoren der berühmten Musikbühne mit einer bevorstehenden Katastrophe, sollte nicht die junge Sängerin Christine Daaé, die Zweitbesetzung der Hauptdarstellerin, deren Part übernehmen. Als die Drohung verhallt, hält das Phantom Wort und verschleppt die junge Frau in sein tief unter der Opernbühne verborgenes Versteck. Der Viscount Raoul Chagny, Christines Geliebter, setzt alles daran, sie aus den Fängen des Phantoms zu befreien. Rupert Julian schuf den Film nach einer Romanvorlage von Gaston Leroux von 1910.

Lobster Films restaurierte den Aufsehen erregenden Schauerfilm unter Mitwirkung der Cinémathèque Française. Die vorliegende Fassung auf DVD entstammt einer 35 mm Kopie und enthält unveröffentlichte Szenen in Farbe. Die Originalfilmmusik interpretierte Komponist und Dirigent Gabriel Thibaudeau neu für diese Bearbeitung.

Extras

Vorwort von Serge Bromberg, Lobsterfilm (4:35), Ausschnitte aus der Originalfilmfassung (8:00), Ausschnitt aus dem Film THE PENALTY von Milton Chaney, 1920 (5:28)

Inhaltsübersicht

1 Unter der Oper
2 Eine Opernvorstellung
3 Der Schatten des Phantoms
4 Die Katastrophe
5 Die Entführung von Christine
6 Das Gesicht des Phantoms
7 Der Maskenball
8 Verschwunden!
9 Die Fahndung nach dem Phantom
10 Die Fallen
11 Christine wählt
12 Den Tod! Den Tod!

Credits
Darsteller: Lon Chaney, Mary Philbin
Regie: Rupert Julian
Romanvorlage: Gaston Leroux

Produktion: Carl Laemmle
Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1925
Pressestimmen

»Das Herausragende an diesem Film ist jedoch Lon Chaneys einzigartige Darbietung. Unter seiner Maske wurde sein Gesicht mit Make-up, welches er stets selbst aufgetragen hat, zu einer totenkopfähnlichen Fratze entstellt. Die Szene, wo Christine ihm seine Maske abreißt, ist für damals in einer unerreichten Intensität zu sehen, die den Zuschauern das Gruseln lehrte und auch heute noch zur überzeugen vermag. Die Demaskierung erfolgt bereits in der Mitte des Films, danach wird das Phantom häufiger ohne Maske gezeigt. Aber auch mit seiner Maske, die keine Mimik zulässt, kann er allein durch seine gelungene Gestik punkten. Durch sein Beitragen wurde dieses Werk zu einem Meilenstein des Horrorgenres, welches etliche Filme und Darsteller beeinflusste. Für viele ist dies die beste Adaption des Roman von Gaston Leroux.« – www.die-besten-horrorfilme.de

DVD
nicht mehr lieferbar

Best. Nr.: 887
ISBN: 978-3-89848-887-7
EAN: 978-3-89848-887-7

Originaltitel:
The Phantom of the Opera


Länge: 91
Bild: NTSC, s/w viragiert, 4:3
Ton: Dolby Digital stereo
Sprache: Englisch
Untertitel: deutsche, französische, holländische Untertitel
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Edition: ARTE EDITION
Reihe: absolut Klassiker
Rubrik: Spielfilm, Stummfilm
Genre: Drama


Weitere Titel aus
unserem Programm




Das Haus nebenan – Chronik einer französischen Stadt im Krieg
Marcel Ophüls




Albert Schweitzer
Erica Anderson, Jerome Hill


absolut MEDIEN GmbH © 2014