Filmarchiv | Der alte Fritz (1927/28)

Der alte Fritz (1927/28)


1.Teil: Friede / 2. Teil: Ausklang Regie: Gerhard Lamprecht Herausgeber: Filmmuseum Potsdam, Guido Altendorf

Auf den Leinwänden der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde nicht am Denkmal König Friedrichs II. gekratzt. Nur Gerhard Lamprechts Film DER ALTE FRITZ, seit seiner Entstehungszeit kaum gezeigt, bildet eine Ausnahme. Er schildert Friedrichs Bemühen um sein Land nach dem Siebenjährigen Krieg, die Sorge um Landwirtschaft und Manufakturen, Bildung, Kultur und den Fortbestand der Monarchie … Doch der letzte Gedanke des Königs gilt nicht Preußen, sondern seinen Hunden.

Im Rokoko-Ambiente verbirgt sich ein moderner, fast neusachlicher Blick: DER ALTE FRITZ ist vor allem Psychogramm eines einsamen Charakters.

Der Film erscheint nun erstmals in seiner von Regisseur Gerhard Lamprecht geplanten ursprünglichen Fassung, ohne die einstigen Zensurauflagen.

1.Teil: Friede
2. Teil: Ausklang

Extras

Werkfilm aus dem Nachlass des Regisseurs Gerhard Lamprecht (3 Min.), Szenenvergleiche vor
und nach der Zensur 1927 (ca. 28 Min.), Bildergalerie mit über 180 Filmstills und Werkfotos, Stablisten, umfangreicher PDF-ROM-Teil mit den Drehbüchern zu beiden Filmteilen und weiteren zeitgenössischen Dokumenten.

Mit einem 16-seitigen Booklet mit Texten zur filmhistorischen Bedeutung von Gerhard Lamprechts Film (»Der alte Fritz« von Guido Altendorf), zur zeitgenössischen Presseresonanz (»DER ALTE FRITZ und die Presse« von Michaela Grouls), zum Szenenbild (»Das Haus am Weinberg und andere Orte: Zur Szenographie der ALTE FRITZ-Filme FRIEDE und AUSKLANG« von Annette Dorgerloh) sowie zur neu komponierten und eingespielten Musik (2012) (von Komponist von Peer Kleinschmidt).

Inhaltsübersicht

Kapitel
Erster Teil: Friede
1. Das Ende des Siebenjährigen Krieges
2. Die Folgen des Krieges
3. Familienangelegenheiten
4. »Politik verdirbt den Charakter, Majestät.«
5. Abschiede
6. Seitensprung auf höchsten Befehl
7. Pakt mit Österreich oder Russland?
8. Das Vermächtnis

Zweiter Teil: Ausklang
1. Ein neuer Schatten über Preußen
2. Die Demütigung
3. Der Kartoffelkrieg
4. Der Fall des Müllers Arnold aus Pommerzig
5. Jahre vergehen …
6. An den Lehnstuhl gefesselt …
7. Das Ende

Credits
Darsteller: Otto Gebühr, Dina Gralla, Wilhelm Reissig, Elsa Wagner
Herausgeber: Filmmuseum Potsdam, Guido Altendorf
Regie: Gerhard Lamprecht

Produktionsland: D
Produktionsjahr: 1927/28
Pressestimmen

»Man glaubt dem Film, als ob man Forschungsergebnisse vor sich sähe.« Film-Kurier

»Die hier vorliegende Edition hat vor allem zwei Verdienste. Zum einen dokumentiert sie die zahlreichen grotesken Zensureingriffe, die dieser 1927/28 entstandene Film in der ersten deutschen Demokratie erfahren hat. … Zum zweiten ist die wundervolle Musik zu loben, die Peer Kleinschmidt geradezu kongenial für diesen Fünfstundenfilm geschaffen hat.« – Holger Böning, Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte 2013

2 DVDs
mit Booklet

nicht mehr lieferbar

Best. Nr.: 3001
ISBN: 978-3-8488-3001-5
EAN: 978-3-8488-3001-5
FSK: Infoprogramm

Länge: 320 Min. + 32 Min. Extras
Bild: PAL, s/w, 4:3
Ton: Stereo
Sprache: Deutsch
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Edition: Filmmuseum Potsdam, ARTE EDITION
Reihe: absolut Klassiker
Rubrik: Spielfilm


Weitere Titel aus
unserem Programm




PARIS / BERLIN: NACHBARSCHAFTSGESCHICHTEN
Frédéric Wilner




Die letzten Geheimnisse des Gehirns
Cécile Denjean, Amine Mestari,


absolut MEDIEN GmbH © 2014