Filmarchiv | Jacques Lacan

Jacques Lacan
Die neu erfundene Psychoanalyse / Jacques Lacan spricht

Regie: Elisabeth Kapnist In Zusammenarbeit mit: Elisabeth Roudinesco

Die neu erfundene Psychoanalyse
Aus katholisch-bürgerlichem Milieu stammend brachte der ebenso freigeistige wie eigenwillige und nonkonformistische Jacques Lacan (1901–1981) wieder Leben in die nach Freuds Tod unter Richtungs- und Schulkämpfen dogmatisch erstarrte Psychoanalyse. Die Zeitgenossen belächelten seine Exzentrik, aber er blieb als jener Forscher in Erinnerung, der die Veränderungen der westlichen Familie, den Niedergang des Patriarchats, die Widersprüche der Liebe, die Illusionen der Revolution und die Logik des Wahnsinns am differenziertesten zu analysieren verstand.

Die französische Psychoanalytikerin Elisabeth Roudinesco, eine der führenden Historikerinnen der Psychoanalyse, und die Regisseurin Elisabeth Kapnist ließen sich für ihre Dokumentation von Lacans Freude an Pointen und Wortspielen anregen, entwarfen ein Puzzle, in dem Biographisches gekonnt mit Konzeptuellem verbunden wird. Zu Wort kommen Lacan-Kenner wie Jacques Derrida, Christian Jambet, Jean-Bertrand Pontalis, Elisabeth Roudinesco u.a.

Jacques Lacan spricht
Sein einziges Fernsehinterview gab Jacques Lacan im Oktober 1972 Françoise Wolff, einer jungen Journalistin vom belgischen RTBF. Außerdem erlaubte er ihr, seinen Vortrag auf der Konferenz an der renommierten Katholischen Universität von Löwen zu filmen. Dieser zweiteilige Film ist ein faszinierendes Dokument, das einen verführerischen und provokanten Jacques Lacan vor großem Publikum zeigt und dann – im persönlichen Interview – einen ganz anderen Lacan präsentiert.

Inhaltsübersicht

KAPITEL
DIE NEU ERFUNDENE PSYCHOANALYSE
1 Von Freud zu Lacan
2 Familiäre Herkunft
3 Paranoia und Hysterie
4 Das weibliche Genießen
5 Das Seminar in Sainte-Anne
6 Die Signifikantenkette
7 Die »Société Française de Psychoanalyse«
8 Das Reale, das Symbolische und das Imaginäre
9 Die Lacansche Psychoanalyse
10 Das Tragische bei Lacan

JACQUES LACAN SPRICHT
1 Lacans Vortrag in Löwen
aufgezeichnet am 13. Oktober 1972
2 Interview mit Jacques Lacan
von Françoise Wolff

Credits
Buch: Elisabeth Roudinesco
In Zusammenarbeit mit: Elisabeth Roudinesco
Regie: Elisabeth Kapnist

Produktionsland: F
Produktionsjahr: 2001
Pressestimmen

“Er war ein streitbarer Denker, Nonkonformist, Rhetor mit dem richtigen Gespür für Pausen und Höhepunkte, Kartograf der menschlichen Seele, Diagnostiker des Wahnsinns, ein Theoretiker, dem das Leben als ein unermessliches Symboluniversum erschien. Und nicht zuletzt war er einer der komplexesten und hermetischsten Intellektuellen Frankreichs. Sein einziges Fernsehinterview von 1973, eine Aufnahme einer seiner Vorlesungen sowie eine erhellende Dokumentation führen auf einer gemeinsamen DVD in das Gedankensystem Jacques Lacans ein.” Neue Zürcher Zeitung

»Jacques Lacan war ein Popstar. Charismatisch, selbsticher und dandyhaft.« Melody+Rhythmus

DVD
nicht mehr lieferbar

Best. Nr.: 4005
ISBN: 978-3-8488-4005-2
EAN: 978-3-8488-4005-2

Originaltitel:
Jacques Lacan, LA PSYCHANALYSE REINVENTEE / JACQUES LACAN PARLE


Länge: 62 Min. + 58 Min.
Bild: NTSC, Farbe + s/w, 4:3
Ton: Stereo und Mono
Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch
Regionalcode: codefree

Label: absolut MEDIEN
Edition: ARTE EDITION
Rubrik: Dokument


Weitere Titel aus
unserem Programm




goEast Filmpaket
Iwan Wyrypajew, Srdan Golubović, Benedek Fliegauf, Martin Šulík, Marcel Łoziński




Die Geburt der Perspektive: Sassetta – Uccello – della Francesca
Alain Jaubert


absolut MEDIEN GmbH © 2014